Kippis! Die Ausstellung ist eröffnet.

Die Bilder hängen und sind anzusehen! Hier: www.poppy-field.de

 

Ich selber habe mich an meinen Klischees über Finnland abgearbeitet, kurz gesagt: Finnland ist mir theoretisch sehr sympathisch, praktisch aber doch zu kalt. Aber vielleicht werde ich ja irgendwann noch eines besseren belehrt.

Wer möchte, darf sich gern in meinem Laden einen Druck bestellen!

Kippis heißt Prost, und natürlich haben wir trotz Sicherheitsabstand die Ausstellung gebührend eröffnet:

Finnished.

 

POPPY FIELD Projekte präsentiert:

 

F I N N I S H E D

6 Illustratorinnen – keine Studienreise

6 Illustratorinnen aus Mecklenburg-Vorpommern begeben sich auf eine Reise, ganz ohne den eigenen Schreibtisch zu verlassen. Ein Abenteuer, eine imaginäre Entdeckungstour durch Finnland – von den eigenen Vorstellungen, Träumen und auch ein wenig vom Fernweh inspiriert.

Kommt mit und entdeckt gemeinsam mit uns die finnische Landschaft, Kultur und Plätze, an die wir uns mit euch zusammen träumen wollen.

 

Nehmt ein Stück Finnland mit nach Hause, das während keiner Studienreise entstanden ist.

 

ONLINE ab dem 6. Mai,

 

Mit Arbeiten von Karen Obenauf, Andrea Köster, Tine Schulz, Konstanze „Illysium“ Zelk, Antje Hubold und Papierziege • Claudia Burmeister

 

(Poster: Tine Schulz, Text: Inga Behnsen)

Drachenfliegen – der Anfang

Diesen September hatte ich die Ehre und das Vergnügen, in der Hauptausstellung der Illustrade vertreten zu sein. Da ich seit längerem an einer Geschichte arbeite, ergriff ich die Gunst der Stunde und habe einfach schon mal den Anfang gezeichnet und dort gezeigt. Hier ist er.

Poppyfield Wanderer

Sofort nach der ersten Poppyfield-Ausstellung in Schwerin begannen die Pläne zu sprießen, und schwups, war die nächste Idee geboren: eine Ausstellung mit Illustrationen passend zum Gastland des 29. Filmkunstfestes Schwerin – Irland. In Kürze: Das Crowdfunding war äußerst erfolgreich, wir fünf (Karen Obenauf, Tine Schulz, Konstanze Zelck, Andrea Köster und ich) verbrachten eine wunderbare Woche in Irland, reisten, lebten, arbeiteten, redeten, lachten und weinten.

Foto: Jacob Waak

Foto: Jacob Waak

 

Ein paar Wochen später hing unsere Ausstellung in Schwerin. Die Eröffnung war ein rauschendes Fest, mit wunderbaren Reaktionen und guten Gesprächen.

Foto: Jacob Waak
Foto: Jacob Waak
Foto: Jacob Waak

Bis zum 17. Mai können unsere Bilder noch in Schwerin besucht werden, dann zieht die Ausstellung weiter in die Kleine Cindy zur Rostocker Kunstnacht am 24. Mai. Mehr Informationen gibt es bei POPPYFIELD PROJEKTE.

Foto: Jacob Waak

Meanwhile… was 2018 sonst noch geschah

Es ist einiges passiert im letzten Jahr, aber mit eines der schönsten Vorkommnisse war, dass wir Mecklenburger Illustratorinnen uns langsam zusammenfanden und sichtbar wurden, vor allem dank so schöner Initiativen wie It’s windy Cindy und Poppyfield, die jeweils von Tine Schulz und Karen Obenauf aus der Taufe gehoben wurden.

Hier Impressionen von der Gruppenausstellung »An einem Sommer im August«, die im letzten Herbst in der Kleinen Cindy in Rostock zu sehen war, und inzwischen auch im Holzhaus in Linz.

 

Im Herbst gab es außerdem auch noch die große erste Poppyfield Ausstellung in Schwerin.

Und hier ist mein Beitrag zum ILLUS – dem Skizzenbuch zur Illustrade mit dem Thema »LICHT«.

Carola

Hier ist mein Comic, an dem ich in Erlangen gearbeitet habe.

This is the comic I worked on in Erlangen.

 

 

 

 

 

 

Erlangen!

Ich war zum Comic Seminar!

Und durfte dort 5 Tage lang einfach nur arbeiten – himmlisch. Die Resultate kommen in einem späteren Post, aber hier sind schon mal ein paar Eindrücke vom Seminar und der anschließenden Ausstellung der Teilnehmer aus diesem und dem letzten Jahr.

Fotos 1-4: Virginie

 

I have been to the Comic Seminar in Erlangen! 5 days of work only – I loved it. I’ll show you the results later, but here are some impressions of the Seminar and the subsequent exhibition of this and last year’s participants.  Fotos 1-4: Virginie